Kirchenvorsteher auf dem Hesselberg

Am Wochenende vom 18.1. bis zum 20.1. trafen sich die Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen der Kirchengemeinden des Dekanates Leutershausen zur traditionellen Kirchenvorsteherrüstzeit am Anfang des Jahres.

In diesem Jahr ging die Reise an den Hesselberg. Das Thema "Gottesdienst Herzstück der Gemeinde" wurde von Pfarrerin Bachmann, Pfarrer Horndasch und Pfarrer Schieder gemeinsam mit Dekanatskantorin Walch vorbereitet.

Die einzelnen Teile des Gottesdienstes wurden den Freizeitteilnehmern vorgestellt und neu erklärt. Ulrike Walch stellte unter anderem den Introitus vor und übte ein neues Glorialied mit den Teilnehmern ein. In einer Übung schrieb jeder Teilnehmer unter Anleitung von Pfarrerin Bachmann ein Fürbittengebet.

Am Samstag Abend gab es einen anspruchsvollen Quiz im Stil von "Der große Preis" mit Fragen zur Bibel, Gesangbuch, Gottesdienst...

Am Sonntagvormittag feierten die Teilnehmer gemeinsam Gottesdienst mit Abendmahl, um sich nach einem gemeinsamen Mittagessen wieder auf den Weg nach Hause zu machen.

Den Gemeinden des Dekanats bringen die Kirchenvorsteher die Empfehlung mit, an Ostern und den nachfolgenden Festen (wie Jubelkonfirmationen) wieder das große Gloria zu singen. In der österlichen Freudenzeit könnten die Gemeinden dekanatsweit mit dem Lied EG 691: "Preis und Ehre Gott dem Herren" ein neues Glorialied einüben.

Gesang zum Gottesdienst