[KOPFINHALT]

Geschichte der Kirche

Die Bartholomäus-Kirche wurde in ihrer heutigen Form zwischen
1833 und 1844 errichtet.
Das vorherige Gotteshaus, bereits 1294 erstmals urkundlich erwähnt, war 1832 wegen Baufälligkeit geschlossen worden und musste abgerissen werden.
Der Neubau der Kirche wurde von König Ludwig I. von Bayern unterstützt und wurde im Stil des Münchner Klassizismus errichtet.
In der Kirche ist besonders der Kanzelaltar vor einer Apsis bemerkenswert.

Beschreibung der Kirche

Die beiden ältesten Glocken aus den Jahren 1616 bzw. 1791 hingen bereits im alten Kirchturm.
Der dreieckige, teilweise vergoldete und mit Engelwesen ausgestaltete Taufstein stammt aus dem 18. Jahrhundert.
Die beiden Ölgemälde links und rechts des Altars wurden 1862 von dem Kunstmaler Braun in Ansbach geschaffen. Sie zeigen die Taufe Jesu und das Abendmahl.
1979 wurde die jetzige Orgel eingebaut.

In den Jahren 1992 - 1995 wurde die Kirche innen und außen umfassend renoviert.

Die Kirche ist in der Regel geschlossen, der Schlüssel liegt im Pfarramt bereit.

[RAND]
 - St. Bartholomäus  (zuletzt geändert am  08.07.2009) -Besucher seit dem 19.11.2007