Kirchengemeinde Weissenkirchberg

Herzlich willkommen in der Kirchengemeinde Weißenkirchberg

 

Aktuelles

Der neue Gemeindebrief ist da

Der Gemeindebrief September bis November 2022 ist erschienen.

Herzliche Einladung zum Gemeindefest!

Der neue Gemeindebrief ist da

Der Gemeindebrief Juni bis August 2022 ist erschienen.

Der neue Gemeindebrief ist da

Der Gemeindebrief März bis Mai 2022 ist erschienen.

Feierliche Spendenübergabe in der Evang. Luth. Kirche St. Wenzeslaus in Weißenkirchberg

45 leuchtend-bunt gekleidete Kinder hatten sich am Dreikönigstag aufgemacht, um von Tür zu Tür – natürlich unter Beachtung der Coronabedingungen – Spenden für den hier vor Ort im Jahr 2005 gegründeten Verein „Amelie e. V.“ zu sammeln. Der Verein, der inzwischen bundesweit vernetzt ist, hat es sich zur Aufgabe gemacht Eltern mit schwerstkranken Kindern zu unterstützen. Die fleißigen Dreikönigskinder konnten die beachtliche Summe von 3.790,00 € einsammeln. Am letzten Sonntag im Januar konnte im Weißenkirchberger Gottesdienst die Summe an die Gründerin des Vereins, Frau Hainke, übergeben werden.

Der neue Gemeindebrief ist da

Der Gemeindebrief Dezember 2021 bis Februar 2022 ist erschienen.

Einladung zum Kinderkrippenspiel

Taizé Andacht der Dekanatsfrauen

Einladung zum diesjährigen Laternenumzug

Glockenjubiläum 500 Jahre

Dieses Jahr jährt sich zum 500. mal, dass unsere "Elferglocke" angeschafft wurde. Die Glocke wurde 1521 vom Glockengießer Sebald Beheim in Nürnberg gegossen. Selbstverständlich will so ein Jubiläum gefeiert werden.

Am Reformationstag 31.10.2021 um 09:30 Uhr findet daher ein Festgottesdienst in unserer St. Wenzeslauskirche statt. Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir Sie ganz herzlich zum Kirchenkaffee ein. Selbstverständlich gelten hier die aktuellen Regeln zur eindämmung der Corona-Pandemie.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen !

Der neue Gemeindebrief ist da

Der Gemeindebrief September bis November 2021 ist erschienen.

Sanierung der Friedhofsmauer

Vermutlich auf grund der langanhaltenden Trockenperioden der letzten Jahre sowie durch Risse und dem daraus foglendem Eindringen von Feuchtigkeit und Wurzelwerk in die Friedhofsmauer, kam es im Sommer 2019 zum Teileinsturz der nördlichen Friedhofsmauer auf einer Länge von ca. 4m.

Für die Sanierung der Friedhofsmauer werden wir als Kirchengemeinde voraussichtlich Eigenmittel in Höhe von ca. 20.000€ aufbringen müssen, Details zum Sanierungskonzept können dem beigefügten Gutachten entnommen werden.

Aus diesem Grund hat der Kirchenvorstand beschlossen auch das Kirchgeld 2020 für die Sanierung der Friedhofsmauer einzusetzen.