Direkt zum Inhalt springen

 
 
/ Wohnpark /  —  10.08.2016

Pflegefachkraft gesucht

in der Diakonistation Wohnpark am Weiher ab September 2016.

 
/ Wohnpark /  —  24.04.2014

Ambulante Dienste- Pflege zuhause

Mit unseren qualifizierten und engagierten Mitarbeitern ist Ihre Zufriedenheit unser oberstes Ziel.

Ambulante Altenpflege, Ambulante Krankenpflege, Hauswirtschaftliche Versorgung, Beratung

 
/ Wohnpark /  —  24.04.2014

Stationäre Pflege

In gewohnter Umgebung Unterstützung und Pflege erfahren und den Kontakt zu Familie, Freunden und der Nachbarschaft erhalten.

 
Previous
Next

St.Peter, Obere Altmühl und Wohnpark am Weiher

Wer wir sind

  • Seit 1979 gibt es die Diakonievereine St. Peter und Obere Altmühl.
  • Ziel der beiden Vereine ist Hilfe und Dienst an Menschen, die Betreuung benötigen - unabhängig von Konfession oder Mitgliedschaft
  • In unserer ambulanten Krankenpflegestation kommen qualifizierte Schwestern in die Häuser und leisten praktische Hilfe im Alltag und im Blick auf die Gesundheit
  • In unserem Wohnpark am Weiher finden im stationären Bereich pflegebedürftige Menschen eine Heimat. Im Bereich des betreuten Wohnens stehen kleine Wohneinheiten zur Verfügung.
  • Vertreten wird der Verein St. Peter durch die beiden Vorsitzenden Dekan Rainer Horn und Hans Rummel, der Verein Obere Altmühl durch Hans-Peter Gehrke und Bürgermeister Siegfried Heß
  • Wer mehr wissen möchte, kann sich an folgende Adresse wenden:


Wohnpark am Weiher, mit Diakoniestation
Am Stadtweiher 1, 91578 Leutershausen
Tel: 0 98 23 / 95 40
Fax: 0 98 23 / 95 42 12

Helfen Sie uns helfen...

Wir - die beiden Diakonievereine St. Peter und Oberes Altmühltal, die Gesellschafter der Wohnpark am Weiher GmbH - haben ein neues Projekt gestartet. In drei Monaten wollen wir unseren Pflegekräften in der ambulanten Pflege 10 Stunden Zeit bezahlen, die sie für Zuwendung und Gespräche unseren Pflegebedürftigen zu Hause widmen können. Zeit, die nach den knappen Vorgaben der Pflegekassen nicht vorhanden wäre. Denn wir wollen als Diakonische Einrichtung mehr bieten als „satt und sauber“. Persönliche Zuwendung und Anteilnahme ist oft wichtiger als die beste Arznei.

Sie - können uns dabei helfen, ganz einfach, indem Sie Mitglied in einem unserer beiden Diakonievereine werden. Durch Ihren Jahresbeitrag ermöglichen Sie die Ausdehnung des 10-Stunden-Projektes auf möglichst viele helfende Kräfte oder vielleicht sogar auf kürzere Zeitabstände. Unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern und Pflegebedürftigen würden wir erheblich helfen können.

Was passiert mit den Mitgliedsbeiträgen der Diakonievereine?

Das Geld fliesst ein in die konkrete Arbeit vor Ort im Wohnpark.

In den letzten Jahren sind dafür Hilfsmittel finanziert worden wie Hebelifter, Umsetzgurte, Wechseldruckmatratzen, Rutschmatten, Rollstuhlwaage usw.

Das Pflegepersonal muss tagtäglich Menschen umsetzen, hochrutschen, auf die Toilette bringen, umlagern, die nicht mehr mithelfen können und oft 80 kg, manchmal mehr wiegen. Diese Hilfsmittel verhindern Bandscheibenvorfälle beim Personal und entlasten die Bewohner von ihrem manchmal schlechten Gewissen gegenüber den Pflegekräften.

Dankeschön-Ihr Beitrag hilft uns sehr!

Bei Interesse können Sie hier ein Formular zur Mitgliedschaft laden...