"Vom Dunkel ins Licht" - Frauen der Reformation im süddeutschen Raum!

Fahrt der Dekanatsfrauen zur Ausstellung nach Memmingen.

Dekan und Dekanin Schieder begrüßten die Gruppe in der Kinderlehrkirche. Sie freuten sich sehr über den Besuch der Frauen aus dem Dekanat Leutershausen. Die neu renovierte und vor kurzem eingeweihte Martinskirche beeindruckte die Besuchergruppe sehr. Die Ausführungen des Dekans-Ehepaares zur Entstehung und Geschichte dieser Kirche waren wie gewohnt bildlich und lebendig erzählt. Die bauliche Gestaltung der Kirchenbänke fanden alle sehr interessant. Wenn die Kirchenbesucher am Anfang des Gottesdienstes Richtung Altar blicken, können sie später die Rückenlehne der Bank so umlegen, dass sie in die andere Richtung zur Predigt auf die Kanzel blicken. Nach der Predigt wird wieder umgebaut und sich wieder Richtung Altar gesetzt. Wie maßgeblich sich die "Frauenpower" auf die Bewegung der Reformation auswirkte, wurde in den Ausführungen deutlich.

Beim gemeinsamen Mittagessen gab es reichlich Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen. Die Besuchergruppe freute sich mit der Familie Schieder über ihren Umzug in ihr neues Domizil. Zum Einzug wurde ein Laib Brot überreicht und als Dankeschön ein bunter Garten-Ernte-Korb aus den Gärten der Frauen des Dekanates. Über diesen "heimatlichen Gruß" freuten Christoph und Claudia Schieder sehr und schicken ihre Grüße auf diesem Wege an das gesamte Dekanat.

Die Kinder Paul und Rebecca winkten uns nach der gemeinsamen Stadtbegehung durch die geschichtsträchtige Stadt Memmingen und dem Besuch im Café Martin vom Balkon ihres neuen Zuhauses noch zum Abschied nach.


Dekanat
Veranstaltungen
Gemeinden
Kirchenmusik
Jugend
Glaube leben
Kontakt