Meisterwerke der christlichen Kultur

  MEISTERBILDER   der     christlichen Kunst  

  

  Veranstaltungen ab   So.   6.10.2013

  Wir bedanken uns herzlich für

  tatkräftige und fachliche Unterstützung, Texte, Bilder und Ausstattung,

  die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitragen

  bei folgenden Personen und Institutionen:

  Markt Gemeinde Colmberg

  Bibliothek Augustana, Neuendettelsau

  Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart, Marburg

  Pfr. Greve, Kirchengemeinde St. Walpurgis, Helmstedt

  Pfr. Dr. J. Koslowski, Montabaur

  Erich Lang, Konstruktionsbüro, Flachslanden

  Mag. K. Ort, Kunsthistoriker, Fulda

  Dr. Roller, Haus Asaph, Nürnberg

  H. Thory,  Messnerin, Colmberg

  K. Vosseler, christliche Künstlerin, Singen am Hohentwiel

  Herrn Pfarrer Ralf Dietsch

  Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Colmberg

 

 

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _  _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Gesllschaft  Institut für christliche Kunst

 

 

Die christliche Kunst hat in Deutschland eine lange Tradition.

 Bis vor 100 Jahren hatte sie eine sehr große Bedeutung an den deutschen Universitäten. 

Nicht nur München und  Düsseldorf waren hierfür sehr bekannt.

Christliche Kunst war weit verbreitet und kann  unter diesem Aspekt auch als Volkskunst in Deutschland gesehen werden.

Eindrucksvolle Motive als große gerahmte  Bilder in die man einen halben Monatslohn investierte, waren überall gern gesehen und wurden zu Hause in den Wohnräumen präsentiert.

Bekannt sind hier vor allem die Kunstdrucke  von Giovanni und Bernhard Plockhorst      http://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Plockhorst

                                                                              

Vor allem durch die Ablehnung in Hitlerdeutschland ist diese Kunst jedoch verpönt und später auch verdrängt worden. Als sogenannte Schlafzimmerbilder  fanden Sie jedoch eine letzte Bastion. In den 50er Jahren wurden Sie häufig und gerne  Hochzeitspaaren geschenkt. In dieser Zeit waren Geldgeschenke noch nicht so schicklich wie Heute . Über dem Ehebett liesen sich die großen breitformatigen Bilder sehr gut plazieren

Die "Geschichte der christlichen Kunst,

die so spannend und lehrreich ist wie keine andere Geschichte, weil sie in Bildern erzählt, die Begeisterung erwecken, in Bildwerken und Bauwerken die nichts als staunende Bewunderung erregen, und weil sie nicht nur in trockenen Worten erklärt, sondern Werke beschreibt, die mehr, ja viel, viel mehr „aussagen“ als Worte es je könnten."

 (Annelie Funke, christliche-kunst) "

 

..."Das Brockhaus-Lexikon gibt in der Ausgabe von 1968 folgende

Definitionen zur CHRISTLICHEN KUNST  "

CHRISTLICHE KUNST ist: im weiteren Sinn die Kunst der christlichen Kulturwelt, im engeren

Sinn die Kunst, die dem christlichen Glauben Ausdruck gibt, christliche Heilstatsachen, das Leben

Christi und der Heiligen darstellt, Kirchen und gottesdienstliche Geräte schafft.

Inzwischen gibt es glücklicher weise wieder Künstler, die sich der christlichen Kunst widmen. Vor allem in evangelischen Kirchen und Gemeinschaften ist hier noch ein großer Nachholbedarf. Die verkündigende Kraft der christlichen Kunst wird aber inzwischen auch hier erkannt.

Neben  Bildern im Nazarener Stil sehen sie hier auch christliche Bilder von

 Katja Vosseler aus Singen

 

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _